Los geht´s

In der zweiten Jahreshälfte nach den Sommerferien und soweit es dieses verrückte Jahr 2020 zu lässt, wollen wir mit unseren Kursen im Waldgarten starten. 

Wir haben für Euch verschiedene Kursformate erarbeitet:

  • Waldgärtnern
  • Welt der Insekten
  • Kultur im Kochtopf
  • Das Wesen der Bäume und Krautigen
  • Körperspiele
  • Natur am Werk


Wir beginnen in allen Workshops mit dem Kennenlernen des Waldgartens. Die Teilnehmer*innen pflanzen Bäume oder Sträucher und wir vermitteln Ihnen während der Pflanzungen die Grundsätze der Waldgartengestaltung und Prinzipien der Permakultur. Wir nutzen die Zeit der Pflanzungen, um uns gegenseitig und den Ort kennen zu lernen. Das erste Treffen lassen wir damit ausklingen, dass die Gruppe gemeinschaftlich aus den oben genannten Formaten ihren weiteren Kursverlauf bestimmt...

Wir werden landschaftsgestalterische Strukturen und Bauwerke aus natürlichen und vorhandenen Ressourcen bauen, die mehrere Funktionen 

gleichzeitig erfüllen und den Waldgarten in seiner Vielfalt fördern. Unsere Werke sind ästhetische (Kunst)objekte oder Spielplätze und auch immer 

vom naturschutzfachlichen Wert. Je nach Altersstruktur und Gruppenstärke der Teilnehmenden kann die Komplexität der Projekte variieren. In der Altersklasse der Grundschüler beispielsweise ist ein Mischangebot aus Natur am Werk und Kultur im Kochtopf möglich: Wir pflanzen Bäume, ernten Obst und verarbeiten es an unserem selbst errichteten Kochplatz zu Apfelmus oder pressen Apfelsaft. 

In der Altersklasse der Studierenden und Erwachsenen ist die Planung und Umsetzung größerer Bauwerke, wie Trockenmauern, Hügelbeete oder einem Erdkeller geplant...